Home

Home Schauspiel Film / TV Biographie Bildergalerie Video Workshop Kontakt



          

             " Nepal "
             Urs Widmers Stück " Nepal "
             bringt zwei starke Typen auf die
             Bühne - Böse Spiele und bittere
             Witze - Gelungene Premiere im
             Theater im Viertel.
             "Nepal" ist ein surreal
             angehauchtes Sprechstück.
             Es erfordert Mut Nepal zu
             inszenieren, denn Widmers
             virtuose Dialoge wollen erst zum
             Leben erweckt werden. Zumal fast
             keine Handlung existiert, hinter
             deren Spannung man sich
             verstecken könnte. Kulms und
             Ruland gehen diese Aufgabe
             offensiv an, lassen die Aufführung
             durch viel Körperlichkeit pulsieren
             Die große Intensität resultiert aus
             der Schutzlosigkeit und
             Unbefangenheit mit der sie
             agieren.
             Kulms tarnt die sadistischen Züge
             des Heinz geschickt unter einer
             dicken Schicht stoischer
             Gutmütigkeit. Und Ruland lässt
             den Hans alterstypisch
             schwanken zwischen Hilflosigkeit
             und Größenwahn.Die große
             Intensität resultiert aus der
             Schutzlosigkeit und
             Unbefangenheit mit der sie
             agieren.
             Katja Preissner
             Saarbrücker Zeitung